Die Flügel ausbreiten wie ein Schmetterling, das möchte ich gern! Bislang war in meinem Leben alles immer in einem bestimmten Rahmen geschehen. Ich hatte eine Vorstellung davon, was ich leisten konnte, wie die Welt aussieht, wie Menschen mit mir umgehen und wie ich mit Menschen umgehe. In Deutschland lebte ich in einer Individualisierten Gesellschaft. Das heißt meine Umgebung und ich führte ein Leben in Eigenregie. Bestimmte Institutionen – Regeln, Normen, die Verfassung, das Strafrecht...

Vielleicht ist dir durch die Geschichte deutlich geworden wie viel geschehen muss, bis wir Menschen in der Lage sind uns hinzugeben an etwas Neues. An neue Situationen oder auch neue Entscheidungen, die wir leben möchten. Daher möchte ich dich nun einladen am Abend wenn du kurz vor dem Einschlafen bist mit dir selber zu sprechen. Dich darauf vorzubereiten, das in der Nacht ein Wunder geschehen würde und am Morgen weißt du dann ganz genau was du an dem Tag anders machen möchtest. Viel Freude!

Gott, Buddha, Tara.... Wir sollen immer unsere Grenzen achten, wahrnehmen uns innerhalb unserer Grenzen bewegen. Aber was geschieht wenn wir vom Leben, von einer Reise, von Begegnungen einmal wirklich herausgefordert werden, uns verändern, weil wir unsere Grenzen überschritten haben? Davon erzähle ich hier.

Geborgenheit - Glück und Hormone. Was hat das alles damit zu tun wie ich mich fühle? Und was kann ich tun damit ich mich sicher und geborgen fühle? Dazu schreibe ich in diesem Artikel.

Zu lernen dich selber noch mehr zu lieben und großen Respekt vor dir selber zu haben - ist möglich durch einfache Körperübungen aus dem Klangyoga. Sich geborgen in sich selber zu fühlen macht glücklich.

Bhaktapur - die Stadt die mich mit ihrem besonderen Sound und ihren lächelnden, herzlichen und bodenständigen Menschen neu geboren hat. Hier bin ich angekommen in dem Gefühl geborgen und sicher zu sein. So möchte ich die Gefühl weitergeben an dich.

Möchtest du wieder lebendig fühlen, dich selber erleben, lebendig sein? Dazu braucht es auch eine Beschäftigung mit den Hintergründen. Daher schreibe ich hier hier über deine Sinne und was sie mit der Entwicklung von Urvertrauen und Lebensfreude zu tun haben.

Die Sinne zu wecken, ganzheitlich zu riechen, zu schmecken, zu sehen ist wichtig um Gefühle geschehen lassen zu können ist ebenfalls eine Voraussetzung um Urvertrauen zu erfahren. Ich erinnere dich mit kleinen Texten an deine Sinne und daran wahrzunehmen.

Wache Sinne, intensives Wahrnehmen sind für mich eine wichtige Voraussetzung Urvertrauen in mir zu spüren. Meine Geschichte lädt dich ein dich zu daran zu erinnern alles wahrzunehmen was es um dich herum gibt an Düften, Gerüchen, Berührungen und vieles mehr.

Wie gehst du mit deinem Alltag um? Hast du einen sicheren, dir und deiner Gesundheit dienlichen Rhythmus gefunden, der dir auch Zeit und Raum lässt deine Spiritualität zu erkennen und weiter zu entwickeln?

Mehr anzeigen

Emily Hess

An der Wietlake 1

27333 Schweringen

soundzentrum@gmail.com

 

Instagramm:  emilyhessklangyoga

Peter Hess Institut
Fachverband Klang

Share it